Sissy Max-Theurer

Persönliche Angaben:
Verheiratet seit 1983 mit Hans Max-Theurer
2 Kinder: Victoria (geb. 1985) und Johannes (geb. 1987)
Staatsangehörigkeit: Österreich
Geburtsort: Linz am 20.9.1956
Eltern: Dr. Josef Theurer (Industrieller) und Doris Theurer (Lehrerin )

Ausbildung:
1975 Matura in BRG Hamerlingstr. Linz  
1981 Ausbildung zum staatl. geprüften Reitlehrer

Besondere Interessen Reitsport, Pferdezucht
"Seit frühester Jugend interessiere ich mich für Tiere, vor allem Pferde. 1966 (als ich 10 Jahre alt war) durfte ich mit dem Reitsport beginnen. Zuerst auf Schulpferden, 1968 kauften wir das erste eigene Pferd. Es war dies ein kleiner Lipizzaner, der mit Kosenamen Flotzi gerufen wurde. Meine Mutter begann damals auch mit dem Reitsport und so erlebten wir eine schöne Zeit mit langen gemeinsamen Ausritten.
Dann kam der Ehrgeiz und 1969 begann ich mit dem Turniersport. Anfangs war ich nicht sehr erfolgreich und war eher im hinteren Drittel der Ergebnislisten zu finden, doch versuchte ich beständig mich zu verbessern und so war ich 1971 das erste Mal Jugendlandesmeisterin im Dressurreiten. Für einige Zeit war ich dann auch erfolgreich in Springprüfungen bis Klasse L/M. Seit 1973 begann dann die Zusammenarbeit mit meinem jetzigen Ehemann Hans und ab dieser Zeit ging es mit der Karriere steil bergauf."

Turniererfolge
1975, 1976, 1977, 1978 Landesmeisterin im Dressurreiten
Viele Siege und Plazierungen auf internationalen Turnieren wie Aachen/GER, Rom/ITA, Berlin/GER, München/GER, Kopenhagen/NED, Paris/FRA, Nizza/FRA, Goodwood/GBR, Dortmund/GER, Antwerpen/BEL usw.

1974 Teilnahme an der EM Junioren in Kopenhagen/DEN
1975 Teilnahme an der EM Junioren in Fontainebleu/FRA
1976 Teilnahme an der EM Junioren in Deurne/NED
1977 Österreichische Vize-Staatsmeisterin im Dressurreiten
1978 Österreichische Staatsmeisterin im Dressurreiten

1979
EM Aarhus/DEN
Sensation für Österreich: Europameisterin mit Mon Cherie im Dressurreiten („Österreicherin schlägt gesamte Weltelite - die seit vier Jahren ungeschlagene Christine Stückelberger mit dem legendären Granat“)

Österreichische Staatsmeisterin im Dressurreiten

1980
CHIO Aachen/GER
2. Pl. im Grand Prix hinter Dr. Uwe Schulten Baumer/Slibowitz und vor Dr. Reiner Klimke/Ahlerich und
2. Pl. im Grand Prix Special hinter Ahlerich und vor Slibovitz,

Olympische Spiele Moskau/RUS
Einzelgold mit Mon Cherie

Österreichische Staatsmeisterin im Dressurreiten

1983
EM Aachen/GER
10. Pl. Einzelwertung mit Acapulco

Österreichische Staatsmeisterin im Dressurreiten

1984
Olympische Spiele Los Angeles/USA
11. Pl. Einzelwertung mit Acapulco

1992
Olympische Spiele Barcelona/ESP
8. Pl. Einzelwertung mit Liechtenstein

1994
Weltreiterspiele in Den Haag/NED
12. Pl. Einzelwertung mit Liechtenstein

presented by